Allgemeines

Die Abteilung "Radarsondierungen und Höhenforschungsraketen" beschäftigt sich primär mit kontinuierlichen Messungen dynamischer und thermischer Größen in der Troposphäre und unteren Stratosphäre sowie in der Mesosphäre und unteren Thermosphäre.  Im gesamten untersuchten Höhenbereich werden Winde, Wellen und Turbulenz sowie Temperaturen in einer Höhe von etwa 90 km bestimmt. Dazu werden zum Teil einzigartige MF- und VHF-Radarsysteme sowie Meteorradars in mittleren und polaren Breiten eingesetzt. Solche Radarsysteme bieten die einzige Möglichkeit, kontinuierliche Messungen dynamischer und thermischer Größen in den oben beschriebenen Höhenbereichen durchzuführen.  

Das Saura-MF-Radar in Nord-Norwegen
Höhenforschungsrakete des IAP an der Startrampe.

Seit Januar 2008 sind ferner in dieser Abteilung Messungen mit Höhenforschungsraketen angesiedelt, die den großen Vorteil haben, dass die interessierenden Messgrößen mit ansonsten unerreichter räumlicher Auflösung (~ Zentimeter) studiert werden können. Entsprechende Verfahren werden zum Studium turbulenter Strukturen in der mittleren Atmosphäre sowie zum Nachweis von kleinsten Aerosolpartikeln eingesetzt, die vom Boden aus überhaupt nicht bzw. nur sehr eingeschränkt beobachtet werden können.

Die Abteilung besteht derzeit aus 10 Wissenschaftlern, 4 Doktoranden und Diplomanden, einem Ingenieur und 5 technischen Mitarbeitern.

Abteilungsleiter

Prof. Dr. J. L. Chau

  • Tel. +49 (0) 38293 68 200
  • Fax +49 (0) 38293 68 50

Mitarbeiter

Eine Liste der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung finden Sie hier.

Impressum

Diese Seite wird durch das Webteam der Radargruppe betreut.