Forschungsinteresse

Mein Forschungsinteresse liegt im allgemeinen in der Dynamischen Meteorologie und Klimatologie begründet. Meine Hauptforschungsrichtung konzentriert sich auf das Verstehen der Dynamik und des Transports in der Troposphäre und Stratosphäre. Der Austausch zwischen den Sphären und die Kopplung von atmosphärischen Schichten spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Die Untersuchung der dynamischen Prozesse und die des Transports durch Entwicklung mathematisch-physikalischer Theorien und Modelle ist z.B. wichtig für das Verständnis der Verteilung von Luftbeimengungen wie Ozon und ermöglicht damit die Bestimmung der Wirkung natürlicher Einflüsse und menschlicher Aktivitäten auf die atmosphärische Umwelt.

Meine Forschungsaktivitäten umfassen eine Kombination von statistischer Analyse der Beobachtungsdaten, numerischer Modellierung und theoretischen Studien. Die verwandten Daten beruhen auf meteorologischen Analysen sowie Messungen von Luftbeimengungen. Die Modellierung reicht von idealisierten barotropen Modellen bis hin zu Experimenten mit Allgemeinen Zirkulationsmodellen.

Mein Hauptinteresse ist auf die Untersuchung der längenabhängigen Ozonvariabilität bedingt durch die Dynamik von der dekadischen (Ozontrend) bis zur synoptischen (Ozonminilöcher) Zeitskala gerichtet. Diese Forschung schließt die statistische und diagnostische Analyse der Beobachtungsdaten, Transportmodellrechnungen sowie die Untersuchung filamentartiger Strukturen erzeugt durch brechende Rossbywellen und deren Modellierung mit ein. (SORACAL- und VARNAER-Projekte)

Ein Gebiet von besonderem Interesse stellt die nichtlineare Dynamik von Rossbywellen dar; insbesondere die Anregung und Ausbreitung von Trägheits-Schwerewellen, plaziert stromab und oft nordöstlich vom Wellen induzierten Strahlstrom, steht dabei im Mittelpunkt. Deswegen haben wir mehrere Beobachtungskampagnen unter dem Namen LEWIZ durchgeführt.

Weiterhin interessiert mich die Langzeitvariabilität der Mesosphäre abgeleitet aus den indirekten Phasenhöhen- Messungen.

Eine Vorlesung, die auch die Erfahrungen aus meiner Forschung mit vermittelt, wird im Fachbereich Physik an der Universität Rostock angeboten.

Privatdozent Dr. habil. Dieter H.W. Peters

Tel. : +49 (0) 38293 68 380
Fax : +49 (0) 38293 68 50