Sommerstudent am IAP

Das IAP bietet Physikstudenten in diesem Sommer die Möglichkeit, sich an den Lidarmessungen in Kühlungsborn zu beteiligen. Es geht hierbei darum, mit lasergestützen Methoden vom Boden aus sogenannte `leuchtende Nachtwolken' nachzuweisen, die im Sommer gelegentlich in einer Höhe von etwa 82km auftreten und die für den Nachweis von Klimaänderungen in der oberen Atmosphäre eine besondere Rolle spielen. Die Stundenten sollen aktiv am Messprogramm teilnehmen, die experimentellen Möglichkeiten der am IAP existierenden Lidars kennenlernen und sich an der Auswertung und Interpretation der Messdaten beteiligen.

Die Gesamtdauer des Aufenthalts für die Studenten in Kühlungsborn beträgt 8 Wochen mit der Möglichkeit der Verlängerung auf 12 Wochen. Das IAP zahlt eine Aufwandsentschädigung von ca. 700,- EUR pro Monat.

Einzelheiten zum IAP und zu den dort bearbeiteten wissenschaftlichen Fragestellungen befinden sich auf der Homepage des IAP (www.iap-kborn.de). Die touristischen Attraktionen des Ostseebades Kühlungsborn sind unter www.kuehlungsborn.de beschrieben.

Interessenten senden ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Ausbildung) bitte an folgende Adresse:

Leibniz- Institut für Atmosphärenphysik
Personalabteilung
Schlossstraße 6
18225 Kühlungsborn
Tel.:    +49 38293 68 0
Fax:    +49 38293 68 50

Ansprechpartner:

Prof. Dr. F.-J. Lübken
Email: luebken@_we_dont_like_spam_iap-kborn.de

Unter den Bewerbern werden 3 Kandidaten durch eine Kommission des IAP ausgesucht.