9th Trend Workshop

Renommierte Veranstaltung fand erstmals in Deutschland statt

Kühlungsborn, 23.09.2016

104 Wissenschaftler und Studenten aus 16 Ländern kamen vom 19. bis 23. September im neuen Erweiterungsbau des IAP zusammen, um sich zu langfristigen Veränderungen und Trends in der Atmosphäre auszutauschen. Der neunte der seit 1999 alle zwei Jahre stattfindenden Trend Workshops fand erstmals in Deutschland statt und behandelte folgende Themen:

  • Beobachtete Trends und langfristige Veränderungen in der mittleren Atmosphäre
  • Modellierte und vorhergesagte Trends und langfristige Veränderungen
  • Trends und langfristige Veränderungenin der Ionosphäre und Thermosphäre
  • Dynamische, physikalische, chemische und radiative Mechanismen• Rolle der mittleren Atmosphäre für das Klima
  • Trends in der gesamten Atmosphäre, die relevant für das deutsche Forschungsprojekt ROMIC sind.

Insgesamt 74 Vorträge und 17 Poster beleuchteten den aktuellen Stand und jüngsten Fortschritt im Verständnis von Trends und langfristigen Veränderungen, zum Beispiel durch solare Variabilität, von der Erdoberfläche bis zur oberen Thermosphäre. Sowohl anthropogene Effekte als auch Variationen durch den elfjährigen Sonnenzyklus und andere Quellen natürlicher Variabilität wurden behandelt. Die Diskussion schloss Beobachtungen verschiedener atmosphärischer Parameter und Ergebnissen von Modellen ein. Es herrschte Übereinstimmung darin, die Ergebnisse dieses Treffens in einem Sonderband einer begutachteten Zeitschrift, nämlich dem Journal of Atmospheric and Solar-Terrestrial Physics, zu veröffentlichen.

Der Trend Workshop 2016 wurde von folgenden Organisation unterstützt: IAGA (International Association of Geomagnetism and Aeronomy), ICMA (International Commission of n the Middle Atmosphere) / IAMAS (International Association of Meteorology and Atmospheric Sciences), dem Program ROSMIC (Role Of the Sun and the Middle atmosphere/thermosphere/ionosphere In Climate) von VarSITI (Variability of the Sun and Its Terrestrial Impact) / SCOSTEP (Scientific Committee On Solar-Terrestrial Physics), der DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), dem IAP (Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik) und der BMBF-Fördermaßnahme ROMIC (Role of the Middle Atmosphere in Climate). Weitere Informationen zur Konferenz auf der Webseite < https://www.iap-kborn.de/1/current-issues/events/trends2016/ >.

Teilnehmer des Trend Workshops 2016 (Foto: Michael Priester, IAP)
Logo des Trend Workshops 2016 (Design: IAP)

Kontakt: Direktor Prof. Franz-Josef Lübken luebken@_we_dont_like_spam_iap-kborn.de