NLC und Trends

Leuchtende Nachtwolken (NLC) sind mit einer mittleren Höhe von 83 km die höchsten Wolken der Erdatmosphäre. Sie treten während der Sommermonate in mittleren und hohen geografischen Breiten auf und sind ein sichtbares  Zeichen für die extremen Bedingungen in der Mesopausenregion. Die Wolken bestehen aus Eisteilchen einer Größe von einigen zehn Nanometern, deren Bildung und Existenz sehr sensitiv von der Temperatur und dem Wasserdampfgehalt ihrer Umgebung abhängen. Beide Parameter sind in  diesem Höhenbereich nur schwer mit hoher Genauigkeit zu messen. Daher sind NLC als Indikator für Langzeitveränderungen der mittleren Atmosphäre von großer Bedeutung.

NLC wurden erstmalig im Sommer 1885 nachweislich beobachtet. Seitdem wecken sie das Interesse einer zunehmenden Anzahl bodengebundener Beobachter die das regelmäßige Auftreten der bläulich-weißen Wolken zwischen Abend- und Morgendämmerung dokumentieren. Die längsten Meßreihen visueller Beobachtungen umfassen mehr als 40 Jahre, reguläre Beobachtungen mit Satelliteninstrumenten begannen 1979.

Das IAP trägt mit Lidarmessungen über Kühlungsborn (54°N) und ALOMAR (69°N) sowie mit Modellrechnungen (LIMA/Eis) zu diesen Untersuchungen bei. Die Lidar-Meßreihen beinhalten die Variabilität der NLC-Häufigkeit, -Höhe und -Helligkeit in einem fast 20-jährigen Zeitraum. Dies sind die umfangreichsten mit Lidarinstrumenten gemessenen NLC-Datensätze.

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • M. Gerding, J. Höffner, P. Hoffmann, M. Kopp und F.-J. Lübken, Noctilucent cloud variability and mean parameters from 15 years of lidar observations at a mid-latitude site (54°N, 12°E), J. Geophys. Res., doi:10.1029/2012JD018319, 2013.
  • J. Fiedler, G. Baumgarten, U. Berger, P. Hoffmann, N. Kaifler und F.-J. Lübken, NLC and the background atmosphere above ALOMAR, Atmos. Chem. Phys., 5701-5717, doi:10.5194/acp-11-5701-2011, 2011.
  • F.-J. Lübken und U. Berger, Latitudinal and interhemispheric variation of stratospheric effects on mesospheric ice layer trends, J. Geophys. Res., 116, D00P03, doi:10.1029/2010JD015258, 2011.
  • J. Fiedler, G. Baumgarten und F.-J. Lübken, NLC observations during one solar cycle above ALOMAR, J. Atmos. Solar-Terr. Phys., 424-433, doi:10.1016/j.jastp.2008.11.010, 2009.

Ansprechpartner

Dr. Jens Fiedler