Doktorandenseminar am IAP

Das Doktorandenseminar richtet sich primär an alle Promotionsstudenten des IAP, welche in diesem Rahmen wenigstens einmal pro Jahr einen Vortrag halten. Die Vorträge werden in der Regel in deutscher Sprache gehalten, Promotionsstudenten ab dem 3. Jahr sind angehalten auf Englisch zu referieren.
Mit der Veranstaltung werden im Wesentlichen zwei Ziele verfolgt: Zum einen sollen die Studenten neben ihrem Kernthema einen breiten Überblick über die verschiedenen Teildisziplinen der Atmosphärenphysik, insbesondere der Arbeitsschwerpunkte des IAPs erhalten.  Zum anderen dient das Seminar der Weiterentwicklung von Schlüssel- und Nebenfertigkeiten des wissenschaftlichen Arbeitens, wie das effiziente Einarbeiten in ein unbekanntes Themengebiet, professionelle Vortragsweise, aber auch reflektiertes Zuhören und kritisches Hinterfragen.
Die jeweiligen Vortragsthemen können selbst gewählt werden, müssen jedoch abseits des Promotionsthemas liegen, beispielsweise grundlegende Phänomene der Atmosphärenphysik (z.B. QBO, SSW), mathematische oder nummerische Methoden (z.B. Waveletanalyse, lineare Wellentheorie), aktuelle Forschungsthemen (3D residuelle Zirkulation, Klimasensitivität der MLT) oder auch Instrumente der Forschung (Zirkulationsmodelle, Lidar, Radar).
Alle Bachelor- und Masterstudenten sind eingeladen als Zuhörer teilzunehmen und auf freiwilliger Basis über ihr Themengebiet zu referieren. Die Veranstaltungstermine sind auf die Vorlesungszeit beschränkt.

Seminarplan