zur Startseite IAP Kühlungsborn
zur Startseite der Leibniz-Gemeinschaft

Willkommen

Das Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik e.V. an der Universität Rostock (IAP) erforscht die Physik der Mesosphäre und unteren Thermosphäre und ist durch nationale und internationale Kooperationen weltweit vernetzt. Neben dem Studium spezifischer Prozesse dieser Region, verbindet sich unsere Forschung auch mit Fragen zur Klimaveränderung und dem atmosphärischen Einfluss auf das Weltraumwetter.

Die Schwerpunkte der wissenschaftlichen und experimentellen Forschungsarbeit am IAP sind:

  • Erforschung der Mesosphäre und unteren Thermosphäre
  • Kopplung der Mesosphäre und unteren Thermosphäre zu unteren und oberen Atmosphärenschichten
  • Langzeitveränderungen in der Mesosphäre und unteren Thermosphäre und angrenzender Regionen.

Das IAP ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es hat seinen Hauptsitz im Ostseebad Kühlungsborn, betreibt eine Außenstelle in Juliusruh und beteiligt sich maßgeblich am ALOMAR Observatorium in Nordnorwegen. Als An-Institut der Universität Rostock ist das IAP fester Bestandteil des Lehrprogramms des Instituts für Physik. Mit ca. 70 Mitarbeitenden am IAP integriert das Institut eine gleichstellungs- und familienorientierte Personalpolitik und ist durch das Audit "berufundfamilie" zertifiziert.

Abteilung und Professur neu besetzt

(01.01.2024) Prof. Claudia Stephan tritt die Leitung der Modellierungs-Abteilung an

Dreißig Jahre IAP

(25.09.2023) Anlass für eine feierliche Würdigung. Am 25. September 2023 wurde das runde Jubiläum gefeiert.

URSI-Preise für IAP-Beiträge

(25.08.2023) Gleich zwei Preise gingen an IAP-Nachwuchswissenschaftlerinnen für ihre Beiträge zur diesjährigen Generalversammlung der URSI 2023 in Sapporo, Japan...

Besuch der Ministerin Bettina Martin

Ministerin Bettina Martin vom Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten besuchte das IAP am 18. Juli 2023.

Tag der offenen Tür 2023

(13.05.2023) Eine erfolgreiche Veranstaltung

Besuch von Leibniz-Präsidentin

Am 4. April 2023 besuchte Prof. Dr. Martina Brockmeier, die Präsidentin der Leibniz-Gemeinschaft, das IAP.

Das IAP wurde erfolgreich evaluiert!

(21.03.2023) Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat dem Bund und den Ländern empfohlen, das IAP als Einrichtung für Forschung und wissenschaftliche Infrastruktur weiter zu fördern.