Tagung der Sektion D

Direktoren von Leibniz-Instituten kommen am IAP zusammen

Kühlungsborn, 06.09.2019

In diesem Jahr wurde die Fachtagung mit einem Ortstermin verbunden. Vom 4. bis 5. September kam die Sektion D der Leibniz-Gemeinschaft „Mathematik, Natur- und Ingenieurwissenschaften“ am IAP in Kühlungsborn zusammen. Somit folgten die Institutsdirektoren der Einladung von Prof. Lübken und nutzten die Gelegenheit, das IAP in Führungen und Gesprächen etwas näher kennenzulernen. „Die
Rückmeldungen waren allesamt positiv, also hat sich die Anreise für die Teilnehmer gelohnt“, so die Zusammenfassung des Gastgebers.

Die Leibniz-Gemeinschaft, deren Mitglied das IAP ist, hat sich in fünf Sektionen organisiert, die in regelmäßigen Abständen zusammenkommen, um sich zu aktuellen wissenschaftspolitischen Fragen auszutauschen. Weitere Informationen auf der Webseite der Institution < www.leibniz-gemeinschaft.de >.

Das Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik (IAP) ist eines der deutschen Zentren für die Erforschung der mittleren Atmosphäre und in weltweite Kooperationen eingebunden. Es hat seinen Hauptsitz im Ostseebad Kühlungsborn, eine Außenstelle in Juliusruh und beteiligt sich maßgeblich an einem Observatorium in Nordnorwegen (ALOMAR). Als An-Institut der Universität Rostock ist das IAP fester Bestandteil des Lehrprogramms in Physik. Am IAP sind ca. 90 Mitarbeiter/innen beschäftigt. Es betreibt eine gleichstellungs- und familienorientierte Personalpolitik und ist durch das Audit "berufundfamilie" zertifiziert.

Kontakte: Direktor Prof. Franz-Josef Lübken luebken@_we_dont_like_spam_iap-kborn.de