zur Startseite IAP Kühlungsborn
zur Startseite der Leibniz-Gemeinschaft

Junge Forscherin erzielt 2. Platz in Paper-Award

Kühlungsborn, 29. September 2022

Dr. Priyanka Ghosh hat am 29. September bei der diesjährigen Kleinheubacher Tagung in Miltenberg (Bayern) einen „Young Scientist Award“ gewonnen sowie den zweiten Platz des „Young Scientist Best Paper Awards“ belegt. Sie hatte sich mit einem Beitrag über troposphärische Windmessungen beworben, die mit dem Radar-System MAARSY über Andøya in Norwegen gemessen wurden („Spectral characteristics of the wind fluctuations over Andøya, Norway using MAARSY“). Der „Young Scientist Award“ wird jährlich an bis zu zehn junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verliehen, deren Arbeit sich durch ein hohes Maß an Originalität und Klarheit auszeichnet. Die besten drei Arbeiten werden zusätzlich mit dem „Young Scientist Best Paper Award“ geehrt.
In ihrem Artikel erläutert Ghosh eine Studie über die spektralen Eigenschaften von Schwankungen der Winde in der Troposphäre und der unteren Stratosphäre, die während der Jahre 2017 bis 2020 gemessen wurden. Bei der Auswertung der Daten wurden verschiedene Frequenzen, Höhen, Jahreszeiten und Jahre berücksichtigt. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass die horizontalen und vertikalen Winde von all diesen Parametern abhängen und von ihnen beeinflusst werden. So ist beispielsweise der horizontale Wind im Sommer schwächer als in den anderen Jahreszeiten. Die neuen Ergebnisse dieser Studie können in Modellsimulationen zur Verbesserung der Wettervorhersage einfließen.
Das Projekt, über das Ghosh in ihrem Paper berichtet, wurde teilweise von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert. Der „Young Scientist Award“ ist mit 250 Euro, der 2. Platz im „Young Scientist Best Paper Award“ ist mit 500 Euro dotiert.

Kontakt:
Tanja Bodendorf
bodendorf@_we_dont_like_spam_iap-kborn.de