Fifth MS-GWaves Workshop

Gravity wave experts met at IAP

Kühlungsborn, 30 March 2019

Three days of intensive work for the 53 scientists... (more in German)

Die DFG-Forschergruppe “Mehrskalendynamik von Schwerewellen” (MS-GWaves) hat sich zum Ziel gesetzt, ein besseres Verständnis interner Schwerewellen in der Atmosphäre zu erlangen. In MS-GWaves arbeiten fünf Institute unter der Koordination der Goethe-Universität Frankfurt zusammen, wobei das IAP in drei Projekten mitwirkt. Die Forschergruppe ist seit 2014 aktiv und befindet sich aktuell in der bis 2021 reichenden zweiten Phase. Weitere Informationen von der Startseite < https://ms-gwaves.iau.uni-frankfurt.de/ >.

Das Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik (IAP) ist eines der deutschen Zentren für die Erforschung der mittleren Atmosphäre und in weltweite Kooperationen eingebunden. Es hat seinen Hauptsitz im Ostseebad Kühlungsborn, eine Außenstelle in Juliusruh und beteiligt sich maßgeblich an einem Observatorium in Nordnorwegen (ALOMAR). Als An-Institut der Universität Rostock ist das IAP fester Bestandteil des Lehrprogramms in Physik. Am IAP sind ca. 90 Mitarbeiter/innen beschäftigt. Es betreibt eine gleichstellungs- und familienorientierte Personalpolitik und ist durch das Audit "berufundfamilie" zertifiziert.

Kontakte: Direktor Prof. Franz-Josef Lübken luebken@_we_dont_like_spam_iap-kborn.de